DSGVO: Wie Sie Ihre Webseite abmahnsicher machen

    Achtung! Die neue DSGVO erfordert Maßnahmen!

    Am 25. Mai 2018 geht die zweijährige Übergangsfrist der EU Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, zu Ende und wird somit in den EU-Staaten gültiges Recht. Es regelt EU-weit die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmer und öffentliche Stellen. Damit ersetzt die DSGVO die nationalen Datenschutzgesetze, welche hierzulande im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt sind.

    Wichtiger Hinweis:
    Bitte beachten Sie, dass wir in diesem Beitrag keine Rechtsberatung sondern nur Empfehlungen geben, für die wir keine Haftung übernehmen können. Dies ist nur durch eine anwaltliche Beratung möglich, die z.B. auch von unserem Kooperationspartner eRecht24 (Partnerlink) angeboten wird.

    Die DSGVO ist sehr umfassend und bestimmt den Umgang mit personenbezogenen Daten im gesamten Unternehmen. Wir beschränken uns hier in Kurzform auf erforderliche Maßnahmen für die Firmenwebseite und das eMail-Marketing.

    Als personenbezogene Daten gelten Informationen, mit denen eine natürliche Person identifiziert werden kann. Das betrifft nicht nur die klassischen Personendaten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, etc. sondern auch spezifische persönliche Merkmale, die einer Person mit geringem Aufwand zugeordnet werden können. Das sind z.B. auch psychologische Daten oder Finanzdaten sein, etc.

    Selbst bei einem ganz einfachen Anfrageformular werden personenbezogene Daten übermittelt. Somit ist so gut wie jeder Betreiber einer Webseite von den DSGVO-Verordnungen betroffen.

    Das ist aber nur der Anfang. Richtig komplex wird es, wenn es um den firmeninternen Umgang mit diesen Daten geht. Beispielsweise sind bei bestimmten Voraussetzungen Auftragsverarbeitungs-Verträge (kurz AV-Vertrag) zwischen Geschäftspartnern erforderlich.

    Auch dürfen im Rahmen der sog. Zweckbindung die Informationen nicht über den definierten Zweck hinaus ohne Zustimmung des Betroffenen verwendet werden. Dies schließt ein, dass nur so viele Daten wie zwingend notwendig erhoben werden dürfen. Und so weiter …

    Die Thematik ist also sehr komplex und umfassend. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Bewältigung der DSGVO-Anforderungen und bieten ihnen in Kooperation mit eRecht24 (Partnerlink) ein DSGVO-Schnellstarter-Infopaket an mit folgenden Bestandteilen:

    • Premium Datenschutz-Textgenerator nach DSGVO
    • Wissens-Paket mit DSGVO-Leitfäden und -Checklisten
    • Exklusive Webinare zur praktischen Umsetzung der DSGVO
    • Muster-Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) nach DSGVO
    • und vieles mehr

    Unser Service-Schwerpunkt ist hierbei, die Firmenwebseite DSGVO-konform zu machen.

    Maßnahmen für datenschutzkonforme Webseiten
    und eNewsletter

    Was sind nun die unmittelbaren Maßnahmen für die Webseite und für den eNewsletter?
    In Kurzform die wichtigen Bestandteile unseres DSGVO-Service-Paketes:

    • Erstellung einer individuellen Datenschutzerklärung
      mit Hilfe des eRecht24 Premium DSGVO Datenschutz Generators – auch in englischer Sprache
    • Umstellung der gesamten Webseite auf SSL-Verschlüsselung
      für die verschlüsselte Übertragung von Online-Formularen bei TYPO3- und WordPress-Webseiten.
    • Ergänzung der Online-Formulare
      mit DSGVO-konformen Texthinweisen zum Datenschutz.
    • Ergänzung der eNewsletter-Anmeldung
      mit DSGBO-konformen Texthinweisen zum Datenschutz
    • Cookie-Hinweis auf der Webseite
      mit Info- und Zustimmungsfunktion für Cookies, insbesondere auch für Google Analytics Cookies bei TYPO3- und WordPress-Webseiten.
    • Umfangreiches Wissenspaket
      mit Leitfäden, Checklisten und Musterverträgen
    • etc.

    Um die Verordnungen der DSGVO rechtssicher umzusetzen, ist es leider unumgänglich, dass sich die in den jeweiligen Unternehmen dafür Verantwortlichen umfassend informieren und die erforderlichen Maßnahmen umsetzen.

    In Kooperation mit unserem Partner eRecht24 (Partnerlink) bieten wir unseren Kunden ein entsprechendes Informations- und Dienstleistungspaket an (siehe oben).

    Wir wünschen gutes Gelingen bei der Erfüllung der DSGVO-Anforderungen!